Archiv 2009
28. Nov. 2009
Weihnachtsfeier
Einstimmung auf die vorweihnachtliche Zeit
in der Abteikirche Münsterschwarzach am 28. November 2009

Unsere letzte Veranstaltung des Jahres führt uns nach Münsterschwarzach zu einer wunderschönen vorweihnachtlichen Feier. Im Mittelpunkt steht Pater Dominikus Trautner.

Wir möchten den weit über unsere Grenzen hinaus bekannten Organisten kurz vorstellen. Er studierte
Theologie und Kirchenmusik. An der Musikhochschule München absolvierte er ein Spezialstudium in Gregorianik. Er ist Organisator und Tagungsleiter der Internationalen Orgeltagung. Zahlreiche Konzertreisen führten ihn in viele Länder Europas, aber auch nach Israel, Südamerika und Afrika.

Zunächst wird Pater Dominikus uns einen Filmvortrag über das Tun und Wirken der Mönche im Alltag halten. Im Anschluß daran folgt die Führung durch das Münster. Danach freuen wir uns auf den Höhepunkt der Veranstaltung. Wir hören auf der besten Orgel der Welt ein von Pater Dominikus zusammengestelltes, zur Adventszeit passendes Orgelkonzert.

Danach fahren wir nach „Summerrah“, genannt Sommerach. Hier erwartet uns im Turm-Weingut Familie Mäuser. Kurz zu erwähnen ist, dass Herr Dipl.-Kfm. Dr. Bernd Mäuser seit 2001 Mitglied der Gesellschaft Harmonie ist. Da wir außerhalb der Öffnungszeit Gäste sind, haben wir Frau Mäuser vorgeschlagen, eine kleine aber feine Speisekarte zusammenzustellen, um ihr den Einkauf zu erleichtern.

Vorschläge:

1. Fränkische Weinsuppe vom Riesling € 2.80
2. Schnitzel „Wiener Art“ mit Wirsching und Salzkartoffel € 6.80
3. Blaue Zipfel mit Wurzelgemüse € 5.20
4. Winzerbrotzeit € 6.80
5. Frisch aufgeschlagene Weinschaumcreme mit Vanille-Beutel € 2.50
6. Halbgefrorenes Stollenparfait mit Zimt € 3.—

Wir bitten Sie, bei Anmeldung ab 10.11.2009 in unserer Geschäftsstelle „Sauer RAUMTEX“, Rosengasse 8-10, Schweinfurt (Tel. 09721-18006) Ihren Essenswunsch unbedingt mit anzugeben.

Der Kostenbeitrag in Höhe von € 30,-- pro Person beinhaltet Busfahrt, Führung, Orgelkonzert und Trinkgeld. Sektempfang und ein kleines „Zwischendurch“ sind ebenfalls dabei. Kinder bis 14 Jahre können kostenfrei teilnehmen, Jugendliche von 14-18 Jahren zahlen die Hälfte.

Der zeitliche Ablauf:

14.00 Uhr Abfahrt mit dem Omnibus bei St.Peter und Paul, SW-Hochfeld

15.00 Uhr Abtei Münsterschwarzach
Filmvortrag und Führung, danach das Orgelkonzert

17.00 Uhr Abfahrt nach Sommerach, anschließend gemütliches gemeinsames Abendessen; gegen 21.30 Abfahrt, sodass

gegen 22.30 Uhr die Ankunft in Schweinfurt vorgesehen ist.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen, um mit Ihnen das alte Jahr harmonisch abzuschließen.
14. Nov. 2009
Führung durch die militär-historische Sammlung in Hammelburg
Lassen Sie sich überraschen von den vielfältigen Exponaten in der Infanterieschule.
Okt. 2009
Besuch der neuen Kunsthalle
17. Okt. 2009
Ausflug nach Ladenburg und Heidelberg
Tagesausflug in die 1901-jährige Stadt Ladenburg mit geführtem Stadtrundgang und Besichtigung des Dr.-Carl-Benz-Museums.



In Heidelberg besuchten wir die berühmteste Schlossruine Europas, das Heidelberger Schloss. Bei der Führung wurde über die wechselvolle Geschichte des Schlosses und dessen Zerstörung im Pfälzischen Erbfolgekrieg 1689 und 1693 durch die Franzosen informiert. Staunend standen wir vor dem größten Fass der Welt (erbaut 1751) mit einem Fassungsvermögen von 221726 Litern. Ein Rundgang durch das Deutsche Apothekenmuseum schloss die Schlossbesichtigung ab.
Die Heimfahrt erfolgte entlang des Neckars zum Abendessen in der ehemaligen Kurpfalzresidenz Mosbach mit dem schönsten Marktplatz Süddeutschlands.
26. Sept. 2009
Harmoniewanderung in den Herbst
Die traditionelle Harmoniewanderung führte 40 freudig gestimmte Harmonieler am Samstag, 24. September 2009, in die oberfränkische Gegend des Banzer Waldes und zum Staffelberg.



Aufmerksame Schüler und geschichtsbewusste Menschen verbinden mit diesem bezaubernden Fleckchen Erde u.a. auch das bekannte Frankenlied: „ Wohlauf die Luft geht frisch und rein“, das der Reiseschriftsteller Viktor von Scheffel zum Lobe dieser schönen Gegend gedichtet hat.



Bei wiederum wunderschönem Spätsommerwetter (die Organisatoren Evi und Dr. Hans Friedel Ott haben seit Jahren einen besonderen Draht zum Wettergott) brachte uns der Bus nach einer knappen Stunde in das Itztal.
Südlich von Untersiemau betraten wir – nach einer kurzen Frühstückspause – einen astronomischen Lehrpfad, den „Planetenweg“.



Nach weiteren zwei Stunden zügigen Wanderns wurde Kloster Banz erreicht; nach einem kurzen Halt zur Löschung durstiger Kehlen ging es bergab zum Berggasthof „Banzer Wald“, wo nicht nur das Mittagessen in der Spätsommersonne sitzend genossen wurde, sondern auch der beeindruckende Blick auf den Banzer Klosterkomplex.



Weiter ging´s dann am frühen Nachmittag dem Höhenweg nach Romansthal folgend. Zwischendurch wurden unterwegs mit Inbrunst zur Freude der Vorübergehenden alle Verse des Frankenliedes gesungen.



Beim Abendessen gedachten wir des Dichters Viktor von Scheffel und wie zur Unterstützung seiner Begeisterung für die vorgefundene Landschaft tauchte ein wunderschöner Sonnenuntergang dieses zauberhafte Stück Heimat in ein bezauberndes Licht.

Nach Ankunft gegen 21.00 Uhr in Schweinfurt waren alle Mitreisenden einig, einen wundervollen Tag erlebt zu haben. Sie bedanken sich bei Evi und Dr. Hans Friedel Ott für die akribische Vorbereitung und gelungene Durchführung der Harmonie-Wanderung 2009.
29. Aug. 2009
Harmonie – Weinbergfest
Liebe Freunde des Weines und der Harmonie,

es ist wieder so weit. Zum vierten Mal feiern wir unser originelles und beliebtes Harmonieweinbergfest in Arnstein – Reuchelheim. Dazu laden wir Sie ganz herzlich ein.

Doch zuvor lassen Sie uns kurz zurückschauen auf unsere traditionelle Radtour d´Harmonie.
Es war ein regnerischer Tag, nur nicht auf unserer Radstrecke von Karlburg nach Würzburg.
Wir blieben trocken ( von außen ) und hatten viel Spaß entlang der Weinberge am Main.
Herzlichen Dank an Detlef Sieberdiingbeck für die gelungene Organisation!

Doch jetzt wieder zum Weinbergfest!

Aufgrund der Abhängigkeit von der Witterung und der erfreulich großen Teilnehmerzahl werden wir auch bei gutem Wetter das Fest im Innenhof der Gaststätte „Zur goldenen Krone“ feiern. Dies ist das Gasthaus unseres Winzerehepaares Andrea und Georg Müller. Dort gibt es reichlich gekühlten Wein und deftige Spezialitäten vom Grill.

Zuvor wollen wir jedoch unserem Weinberg einen Besuch abstatten und uns von Winzer Georg Müller über die Arbeit im Weinberg und das Wachsen unseres Harmonie-Silvaners informieren. Dazu gibt es selbstverständlich einen kräftigen Schoppen unseres Weines und einige Leckereien für den kleinen Appetit. Danach steigen wir alle in den Bus, der uns zur Gaststätte bringt.

Wir haben für den 29. August folgenden Ablauf für Sie vorgesehen:

15.00 Uhr Abfahrt bei St. Peter-und Paul in Schweinfurt
15.45 Uhr Eintreffen am Weinberg, kurze Wanderung ( 10 min) und Harmonie-Schoppen
16.45 Uhr Fahrt mit dem Bus „Zur goldenen Krone“
17.00 Uhr Feier im Innenhof der Gaststätte „Zur goldenen Krone“
20.00 Uhr Rückfahrt nach Schweinfurt

Wir hoffen, dass Ihnen unser Programm zusagt und bitten Sie um Ihre Anmeldung in unserer Geschäftsstelle
„Sauer RAUMTEX“,
Rosengasse 8 – 10
97421 Schweinfurt
Tel Nr.: 09721 18006

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit Ihnen
13. Aug. 2009
Dämmerschoppen im „Korkenzieher“
18. Juli 2009
Radtour d´Harmonie
In den letzten Wochen führten wir eine Reihe von attraktiven Veranstaltungen sehr zur Freude der Teilnehmer durch. Unser Ausflug ins Hohenloher Land war ein besonderes Erlebnis mit einer Mischung von Kunst, Kultur und Kulinarischem. Unsere Mühlenwanderung im Steinachtal nach Marktsteinach und dann nach Hausen war sehr reizvoll und brachte uns bei strahlendem Sonnenschein Technik und Bedeutung der alten Wassermühlen anschaulich nahe. Den beiden Organisatoren, Anja Lampert und Dr.Peter Hilgers danken wir herzlich für die sehr gelungene Durchführung.

Vor kurzem erlebten wir 4 einmalige Tage, die vom Ideenreichtum und der Originalität der Extraklasse geprägt waren. Im Rahmen einer außeralltäglichen Reise durchstreiften wir das Land Mecklenburg–Vorpommern von Wismar bis zur „Vorpommerischen Boddenlandschaft“.

Die Reise war ein einmaliges Erlebnis, das uns dieses Land an der Ostsee in seiner Schönheit und seiner Geschichte in wunderbarer Weise präsentierte. Wir danken Christof Cramer ganz herzlich für seine großartigen Ideen und die exakte Vorbereitung und Durchführung unserer Reise.

Jetzt laden wir Sie zur Radtour d´Harmonie ganz herzlich ein.
Auch in diesem Jahr bieten wir unseren Harmonie-Radlern wieder eine beschauliche Tour durch die unterfränkische Flur. Wir starten in Karlburg am Main und beenden unseren Ausflug in der Bischofsstadt Würzburg. Die Tour im Detail:

-
Von Karlburg bei Karlstadt geht es mainaufwärts Richtung Laudenbach und weiter nach Zellingen (ca. 18 Km); blühende Wiesen und Auen und romantische Ruinen säumen den Weg entlang des Mains. Die Strecke ist ohne Steigungen und führt auf gut asphaltierten Radwegen direkt am Main entlang. Sie ist deshalb bestens für Jung und Alt geeignet.

- In Zellingen werden wir im Anker-Biergarten zu Mittag essen. Bei eventuellem schlechten Wetter gehen wir in das Restaurant. Der Biergarten ist direkt am Main gelegen, große Kastanien und Linden sorgen für kühlenden Schatten, dazu gibt es herrliche Biere aus einer kleinen Bayreuther Brauerei und köstliche Schmankerln aus dem Garten, aus dem Main und von der Weide!

ca. 13.45 Uhr geht es weiter nach Würzburg;

ca. 14.30 bis 15.30 Uhr werden wir in Margetshöcheim unsere obligatorische Erfrischungspause mit harmonieüblicher Getränkversorgung haben (Kilometer 28);

um 16.30 Uhr erreichen wir den Endpunkt unserer diesjährigen Radtour - die bekannten Jahnterrassen in Würzburg (Dreikronenstraße 2, 0931-26079909; Kilometer 38). Hoch über dem Main gelegen, geschmückt mit mächtigen Eichen, lockt der wunderbare Biergarten mit Würzburger Bier, Kaffee und Kuchen sowie leckeren fränkischen Gerichten zum gemütlichen Verweilen. Bei schlechtem Wetter bieten die toll modernisierten Räumlichkeiten einen warmen Aufenthalt.

Ca. 19 Uhr startet der Bus wieder Richtung Schweinfurt;

ca 20 Uhr Eintreffen in Schweinfurt bei FAG.

Wir hoffen, dass wir mit diesem Programm Ihr Interesse geweckt haben. Anmeldungen richten Sie bitte an unsere Geschäftsstelle
"Sauer RAUMTEX",
97421 Schweinfurt
Rosengasse 8 – 10
Tel Nr.: 09721 18 006.

Für Bus und harmonieübliche Stärkungen bitten wir um 15.-- € je Person
Bitte denken Sie an wettergerechte Kleidung!

18. – 21. Juni 2009
Sommerfahrt


Freuen Sie sich auf 4 erlebnisreiche Tage entlang der Mecklenburgischen Ostseeküste von Wismar bis zum Nationalpark „Vorpommerische Boddenlandschaft“.





13. Juni 2009
Mühlenwanderung


50 Mitglieder begaben sich am 13. Juni auf die Wanderung, um ein wenig bekanntes Ziel in unserer Region kennenzulernen: Die ehemaligen Mühlen des Steinach- und Wollenbachtals galt es zu erkunden. Unter fachkundiger Führung lernten wir Getreide- Öl- und Lohmühlen kennen, Privathäuser und -gärten öffneten sich für ungewöhnliche Einblicke. Fürs leibliche Wohl waren wir im Brauereigasthaus Martin / Hausen bestens bedient.



16. Mai 2009
Das Hohenloher Land – eine Genussreise


Bei idealem Frühlingswetter mit Sonne und lockerer Bewölkung machten sich 46 Harmonieler am 16. Mai auf den Weg ins Hohenloher Land, um den noch recht unentdeckten Bereich zwischen Jagst, Kocher und Tauber zu erkunden. Im biozertifizierten Gasthof „Rose“ in Eschenau bekamen wir im sonnendurchfluteten Hof einen Imbiss aus verschiedenen selbstgebackenen Plootzen, Dinkelbrötchen und dazu selbstgemachte Limonaden und Säfte. Den Abschluss bildete ein leckerer Apfelplootz. Zu Fuß machten wir noch einen kurzen aber lohenden Abstecher ins schöne Vellberg, bevor die Fahrt nach Schwäbisch Hall weiter ging, wo uns zwei Führerinnen launig ihre Stadt näherbrachten. Von der Dachterrasse des „Sudhauses“ konnten wir bei Kaffee und Kuchen noch einmal das Gesehene aus der Vogelperspektive genießen, dann ging es in die Kunsthalle Würth, wo David Hockneys Zyklus „Nur Natur“ auf große Zustimmung stieß.



Den Abschluss unserer Genießertour durchs Hohenloher Land bildete eine kulinarische Weinprobe auf dem Winzerhof Stahl in Auernhofen, wo der Abend bei Frankenwein und leckeren Gerichten gesellig ausklang.




















9. Mai 2009
Einweihung der Tandemschaukel
„Komm auf die Schaukel, Gudrun, denn Schaukeln wird Dir guttun“, mit dieser Aufforderung schloss Georg Kreiner, Vorsitzender der Gesellschaft Harmonie seine Ausführungen zur offiziellen Übergabe der neuen Super-Schwung-Schaukel im Wildpark. Die so angesprochene Oberbürgermeisterin Gudrun Grieser ließ sich dann auch nicht lange bitten. Sie erkämpfte sich gemeinsam mit Kreiner einen Platz auf dem Gerät und das Anschaukeln machte ihr sichtlich Spaß.
Harmonie spendete.



30 000 Euro kosteten die neuen Spielgeräte aus Robinienstämmen, 10 000 Euro spendete die Harmonie. Die alte große Wippe, Kletterseile und Gerüste, alles aus naturbelassenen Bäumen, wurden zwar noch gerne genutzt, waren aber schon in die Jahre gekommen.

Es sei ein Super-Werk, das die Beteiligten hier geschaffen hätten, lobte Kreiner und betonte: „Das Herz des Wildparks schlägt dort, wo Thomas Leier ist.“ Beim fachlichen Leiter des Parks seien auch bei diesem Projekt die Fäden zusammen gelaufen.

Auch OB Grieser zeigte sich sichtlich stolz auf ihre Leute: „Was wir hier heute erleben, ist ein typisches Stück Schweinfurt. Es zeigt, warum wir so erfolgreich sind, wir machen es gemeinsam.“ Die Stadt stelle seit Jahren den ehemaligen Waldspielplatz den Bürgern kostenlos zur Verfügung – Bürger, Gruppen oder Vereine ermöglichten mit ihren Spenden immer wieder Neues.

Als Vorlage für das Wunschobjekt Schwungschaukel gab es Pläne, die normale Rundhölzer vorsahen. „Viel zu langweilig“, befanden Auftraggeber und Auftragnehmer und so wurden Robinienholzstämme bearbeitet, von Rinde und Splintholz befreit, sorgfältig geschliffen und genauestens angepasst.

Musikalisch umrahmten die Kinder der Klassen 1a und 1b der Kerschensteinerschule die Eröffnungsfeier.
21. April 2009
Besuch bei SRAM
Leider muss die Führung aus betrieblichen Gründen verschoben werden!
26. März 2009
Mitgliederversammlung 2009
Die ordentliche Mitgliederversammlung der Gesellschaft Harmonie fand dieses Jahr bei FAG Schaeffler in Schweinfurt statt. Vor über 180 Gästen betonte der Vorsitzende Georg Kreiner, wie wichtig das Wohlergehen der Schweinfurter Industrie für Schweinfurt sei, denn „wenn es der Schweinfurter Industrie gut geht, geht es auch Schweinfurt gut“ und wünschte allen Schweinfurter Unternehmen und vor allem dem Gastgeber FAG Schaeffler, dass sie gut aus der aktuellen Situation herauskommen. Er betonte, dass die Harmonie es besonders zu schätzen wisse, dass sie in diesen schwierigen Zeiten bei FAG Schäffler zu Gast sein durfte.

Bei der anschließenden Jubilarehrung wurden 18 Damen und Herren für über 50 Jahre Mitgliedschaft bei der Gesellschaft Harmonie ausgezeichnet.



Im Bild von links nach rechts: German Cramer, Helmut Steffen, Dr. Arbogast Grunau (FAG), Ingeborg Rosa, Detlev Sieverdingbeck, Hildegard Himmelseher, Robert Schullan (FAG), Ingeburg Belschner-Jeckel, Dr. Peter Hilgers, Heinrich Huber, Georg Kreiner,

sitzend: Liselotte Jastrow, Erich Stamm, Max Stamm, Fritz Glöckle, Margarete Ebert

Nicht im Bild: Eva Reinshagen, Hildegard Schröder, Waltraud Ühlein, Annemarie Deffner, Barbara Gärdes, Lieselotte Thinius, Wilhelm Faustmann, Werner Schirmer
16. März 2009
Auf den Spuren der Pferdebahn in Schweinfurt
Vortrag des Kreisheimatpflegers Karl-Heinz Hennig.
26. Feb. 2009
Vortrag zum Thema „Vererben und Erben"
Am 26. Februar 2009 fand der sehr interessante Vortrag über das aktuelle Thema

„ Vererben und Erben „

in die Gaststätte des Kolpinghauses Schweinfurt statt.

Unser Mitglied des Beirats der Gesellschaft Harmonie, Herr Rechtsanwalt Sebastian Remelé, informierte uns über die Grundzüge des Erbrechts.
15. Feb. 2009
Schlachtschüssel
Wieder geht’s zünftig ab nach Poppenhausen.
06. Feb. 2009
Benny Goodman
Wir erleben ein großartiges Jubiläumskonzert im Schweinfurter Theater.
31. Jan. 2009
Harmonieball 2009
Ein Fixpunkt im Schweinfurter Veranstaltungskalender ist der traditionelle Ball der Gesellschaft Harmonie, der diesen Samstag auf der Maininsel mit reger Beteiligung von begeisterten Tänzern aus Schweinfurt, Süddeutschland und sogar aus der Schweiz stattfand. Nach der traditionellen Eröffnungs-Polonaise, diesmal angeführt durch Sabine Fiedler, spielte die Showband „John Helsing“ zum Tanz auf. In der Pause begeisterte die Lateinformation von Fiedler, die bei der Deutschen Meisterschaft den bravourösen 3. Platz belegt hatte.
18. Jan. 2009
Besuch der Prunksitzung der „Schwarzen Elf“
08. Jan. 2009
Besichtigungen der ECE-Stadtgalerie
Die ECE-Stadtgalerie in der Schrammstraße in Schweinfurt wird Ende Februar 2009 eröffnet.

Die architektonische Gestaltung, speziell im Bereich der Schrammstraße ist gut ge-lungen. Das gesamte Straßenumfeld wurde und wird von ECE finanziert und gestaltet. Wir meinen, dass städtebaulich ein großer Wurf gelungen ist, insbesondere wenn man bedenkt, dass zuvor dort aus den stillgelegten Fabrikationsgebäuden der SKF eine ruinös zu werdende Industriebrache drohte.

Das Projekt wurde heiß in der Öffentlichkeit diskutiert. Es wird wohl auch künftig weiter Diskussionsstoff bieten und auch neue Akzente setzen.