Archiv 2013  
 
7. Dez. 2013   Weihnachtsfeier
   
Erleben Sie mit uns eine fröhliche fränkische Weihnachtsfeier.
   
13. Nov. 2013   Besuch des Gemeinschaftskraftwerks Schweinfurt
   
Am Mittwoch, den 13. November 2013 besuchten 45 Harmoniemitglieder das Gemeinschafts-kraftwerk in der Hafenstraße. Ausgerüstet mit Schutzhelmen und Kopfhörern wurden alle durch Herrn Walter zu den wichtigsten Stellen des Werkes geführt: zum Müllbunker mit seinen Kränen, zu den Müllkesseln, wo die Verbrennung des Mülls durch kleine Fenster beobachtet werden konnte und zu den Rauchgasreinigungsanlagen, die praktisch alle Schadstoffe herausfiltern.


   
Die fachmännischen Erklärungen während des Rundgangs wurden anschließend im Besprechungs-raum durch eine eingehende Schilderung der Entwicklung dieses Kraftwerks und seine Bedeutung für die Müllbeseitigung in Schweinfurt und umliegende Städte und Landkreise bis Aschaffenburg und Tauberbischofsheim ergänzt. Die nach der Verbrennung übrig bleibenden Reststoffe werden so weit wie möglich einer Verwendung zugeführt. Beim Kostenvergleich mit anderen Müllverbrennungs-anlagen schneidet die Schweinfurter Anlage sehr gut ab.

   
Daneben liefert das Werk Fernwärme in Form von Dampf mit 120°C für die Schweinfurter Industrie und für Teile der Stadt und erzeugt elektrischen Strom, der ins Netz der Stadtwerke eingespeist wird. Die vielen Fragen wurden von Herrn Walter ausführlich beantwortet.

Neben der Führung und den genauen und interessanten Erklärungen waren die Brotzeit und die Getränke im Besprechungsraum erfreulich.
   
20. Okt. 2013   Das besondere Weinerlebnis
   
   
    Das besondere Weinerlebnis führte uns dieses Jahr in den südlichen Steigerwald und da auf die „Rotweininsel Wiesenbronn“. Der Winzer Gerhard Roth zeigte uns seinen Keller, in dem die Gärtanks bereits verheißungsvoll blubberten und erklärte uns seine Philosophie von nachhaltigem Weinbau. Besser als alle seine Worte verdeutlichten die hervorragenden Weine die positive Wirkung seiner Betriebsführung!

   


   


   


   


   


   
    Bevor wir im Weingut einkehrten, zollten wir dem leicht regnerischen Wetter Tribut und besichtigten das Kirchenburgmuseum Mönchsondheim. Das in ein normales Dorf integrierte Ensemble von altem Krämerladen, Gasthaus, Kirchenburg und alter Schule ließ manche Erinnerung wach werden und zauberte vielen ein Lächeln ins Gesicht. Die beiden Gästeführerinnen, Frau Manger und Frau Hartzung trugen mit ihrem Sachverstand und vor allem mit den herrlichen Anekdoten sicher dazu bei.
   
   


   


   


   


   


   


   


   


   
9. Okt. 2013   Gesellschaft Harmonie e.V. Schweinfurt 1827 übergibt Skulptur von Franz Kochseder an die Städt. Sammlungen
 


Schweinfurt. Am 09.10.2013 übergab der Vorsitzende der Gesellschaft Harmonie e.V. Schweinfurt 1827, Georg Kreiner, eine Skulptur von Franz Kochseder, Lindach an die Städt. Sammlungen, Schweinfurt. „Nicht wissen wie es anfängt – nicht wissen wie es aufhört“ – PENTA RHEIS – alles fließt - das war das Motto des Künstlers bei der Schaffung des Werkes. Dieses Fließen war Anlass für die Gesellschaft Harmonie das Kunstwerk im Rahmen der Ausstellung „Main und Meer“ an die Stadt Schweinfurt und die Städt. Sammlungen zu übergeben. OB S. Remele betonte dankend die Vielschichtigkeit der fortwährenden kulturellen Stiftungen der Gesellschaft Harmonie, von Wahrung der Historie über die Pflege des industriellen Erbes bis hin zur Förderung der Moderne. Die Gesellschaft Harmonie sei ein treuer und steter Unterstützer der Stadt, seiner Bürger und seiner Historie. Er hoffe, dass diese stiftenden Förderungen kein Ende nehmen mögen.


 
Feierliche Übergabe durch den Vorsitzenden der Gesellschaft Harmonie, Georg Kreiner und den Ehrenvorsitzenden German Cramer an OB S.Remelé in Anwesenheit des Künstlers, Franz Kochseder

Bild: Elena Lategahn, Gesellschaft Harmonie, (frei von Rechten Dritter)
   
21. Sep. 2013   Gesellschaft Harmonie e.V. Bamberg besucht Harmonie Schweinfurt
 


Schweinfurt. Am 21.09.2013 fand in Schweinfurt ein Treffen zweier altehrwürdiger Gesellschaften statt. Der Besuch der Gesellschaft Harmonie e.V. Bamberg von 1803 anlässlich der Bayerischen Landesausstellung „Main und Meer“ war für die Gesellschaft Harmonie e.V. Schweinfurt 1827 willkommener Anlass für eine freundschaftliche Begegnung im Châteaudun Park. Unter Führung des Ehrenvorsitzenden der Harmonie Schweinfurt, German Cramer, waren die zahlreichen Gäste aus Bamberg tief beeindruckt von dem Wälzlagerdenkmal in mitten der großzügig neu gestalteten Grünanlage. „Dieses Denkmal sei geeignet, neues Wahrzeichen der Kugellagerstadt Schweinfurt zu werden“ so Bernhard Söder, Vorsitzender der Harmonie Bamberg. Beeindruckt waren die Gäste auch von der sanierten Stadtmauer, dem Projekt „Hadergasse“ mit dem großen Parkhaus und von der eindrucksvollen Kunsthalle. Gleiches gilt auch für die Besichtigung des Theaters mit seinem Leiter Christian Kreppel. Der Bamberger Besuch fand seinen Abschluss vor dem „Wälzlagerdenkmal“ mit Harmoniewein, Dürrplätz und Gruppenfoto.


   


Mitglieder der Harmonie Gesellschaften Bamberg und Schweinfurt vor dem Wälzlagerdenkmal im Châteaudun Park

Bild: German Cramer, Gesellschaft Harmonie e.V. Schweinfurt 1827 (frei von Rechten Dritter)


   
21. Sep. 2013   Harmoniewanderung in den Herbst
   
   
    Die Wandergruppe passiert die ehemalige innerdeutsche Grenze zwischen Bad Rodach und Heldburg
   
Auf unserer diesjährigen Herbstwanderung erkundeten wir das Gebiet rund um die Heldburg in Südthüringen. Nach unserem ersten Etappenziel, der Feste Heldburg und einer Mittagseinkehr im gleichnamigen Ort, wanderten wir zur ehemaligen deutsch-deutschen Grenze wo eine Gedenkstätte an das Dorf Billmuthhausen erinnert, das in den 1970er Jahren dem Ausbau der Grenzanlagen weichen musste.

   
    Veste Heldburg
   
   
    An der Gedenkstätte Billmuthhausen zitiert Herr Dr. Ott aus einer ergreifenden Schilderung der Räumung des ehemaligen Dorfes
   
   
   
    Gedenktafel für das ehemalige Dorf Billmuthhausen, das der innerduetschen Grenze weichen musste.
   
    Über Bad Colberg und Ummerstadt, (zweitkleinste Stadt Deutschlands), erreichten wir wieder fränkischen Boden und beendeten unseren Ausflug in Sesslach mit einem Abendessen im Roten Ochsen.
   
   
    Neues Kurzentrum in Bad Colberg
   
   
    Historisches Rat- und Gasthaus in Ummerstadt
   
   
    Abendessen im "Roten Ochsen" in Seßlach
   
Es war ein unvergesslich schöner Tag in harmonischer Gemeinschaft.
   
7. Sep. 2013   Harmonie-Weinfest
   
Bei herrlichem Spätsommerwetter feierten 40 Harmonieler am 7. September wieder das vergnügliche Weinbergfest der Harmonie. Von der Sonne gewärmt und mit unserem gut gekühlten Harmonie-Silvaner im Glas genossen wir den Blick über das romantische Werntal und inspizierten den Zustand unseres Weinbergs. Die Trauben des 2013 Jahrgangs waren gesund und prall und lassen auch für das kommende Jahr einen guten Tropfen erwarten. Nach den ersten Schoppen Wein ging es dann entweder zu Fuß oder mit dem Bus in die „Goldene Krone“, dem Wirtshaus unser Winzer Andrea und Georg Müller. Dank der Anstrengungen von Freunden und Familie war trotz des komplizierten Armbruchs von Georg Müller alles zu unserer größten Zufriedenheit.

Im schön geschmückten Innenhof warteten bereits leckere Speisen vom Grill und natürlich gut gekühlte Flaschen Wein auf uns. Der 2012er Jahrgang, der an diesem schönen Tag zum ersten Mal verkostet wurde, entpuppte sich als großartiger Tropfen, dem anständig zugesprochen wurde. Gegen 21 Uhr ging es nach vielen Juchhees, Witzen und Anekdoten (hier tat sich unsere ewig-junge Ilse Pötsch wieder hervor) wein- und glückselig zurück nach Schweinfurt – in Vorfreude auf das kommende Weinfest!
   
   
   

Karl-Heinz Weppert, Gestalter des diesjährigen Wein-Etiketts, erläuterte humorvoll, wie herausfordernd diese Aufgabe für ihn war.

   
   
   
    Georg Kreiner dankt den „Machern“ des Harmonie-Weinbergfests: Andrea und Georg Müller sowie dem Weinbeauftragten der Harmonie, Detlef Sieverdingbeck.
   
   
   
   
   

Ein „Gewürzstiefel“ für Winzerin Andrea Müller als Dank für die schönen Stunden in Reuchelheim.

   
18. Aug. 2013   Schnupper-Golfen der Harmonie
     
   
    Der junge dynamische Golflehrer Daniel
   
   
   
    Die Golf-Jungprofis der Harmonie eröffnen ihr Training
   
   
   
    Das Interesse der Harmonie-Nachwuchsgolfer ist sehr groß
   
   
   
   
Die Jüngsten werden ausgezeichnet
   
   
   
    Die Tagessieger werden von der Vizepräsidentin Rosi und dem Golflehrer Daniel geehrt
   
   












   
06. Aug. 2013   Die "Höll" ruft schon wieder
   
Wir treffen uns zum Dämmerschoppen in der Gaststätte "Zur Hölle".
   
24. Juli 2013   Presseinfo, 24.07.2013
Feierliche Enthüllung der Bronze-Reliefplatte „Fischer und Schiffer“ durch OB Sebastian Remelè und Georg Kreiner, Vorsitzender der Gesellschaft Harmonie e.V. Schweinfurt 1827
   




Schweinfurt. Am 24.07.2013 übergab die Gesellschaft Harmonie e.V. Schweinfurt 1827 im Rahmen der Landesaustellung 2013, Main und Meer, eine von Peter Vollert gestaltete Reliefplatte aus Bronze an die Stadt Schweinfurt. Die Reliefplatte „Fischer und Schiffer“ ist am Fischhaus Dittmar, Fischerrain 17, angebracht und verweist auf die Jahrhunderte lange geschichtliche Bedeutung der Fischer- und Schifferzunft für die Stadt und die Koexistenz der Schweinfurter Bürger mit dem Main als Verkehrsweg, Nahrungs- und Einkommensquelle.

Die feierliche Enthüllung fand bei strahlendem Sonnenschein durch den Oberbürgermeister der Stadt, Sebastian Remelé und den Vorsitzenden der Gesellschaft Harmonie, Georg Kreiner statt.

Sebastian Remelè lobte die Gesellschaft Harmonie als verlässlichen Mitstreiter und aktiven Förderer des gemeinsamen Ziels, das Geschichtsbewusstsein der Bürger Schweinfurts zu wecken und zu intensivieren.

Auf den Bildern (von links nach rechts): OB Sebatian Remelè, Künstler Peter Vollert, Inge Dittmar („Fisch Inge“), Vorsitzender Gesellschaft Harmonie Georg Kreiner

Bilder: Christian Schneider, Eibenstraße , 97456 Dittelbrunn

Elena Lategahn

GESELLSCHAFT HARMONIE E.V. SCHWEINFURT 1827
Beirätin, Öffentlichkeitsarbeit
Eibenstraße 1
97456 Dittelbrunn
Tel. 09721 26491
E-Mail: elena.lategahn@gmail.com



























   
06. Juli 2013   Ausflugsfahrt Schloss Friesenhausen, Oberlauringen, Schloss Kleinbardorf
   


I. Schloss Friesenhausen




Speziell für uns öffnete die Familie Dr. von Eichborn in Friesenhausen ihr sehr gepflegtes Renaissance-Schloss.




Der Schlossherr Dr. Johann Friedrich von Eichborn begrüßte die Harmoniemitglieder an der Eingangspforte.




Danach zeigte er uns die imposanten Seitenansichten des Schlosses und den Park mit seinem sehr alten Baumbestand.




Zum Abschluss fand sich die Besuchergruppe an der steinernen Brücke unter den mächtigen Reiterstatuen zu einem Erinnerungsfoto ein.


II. Oberlauringen



An der Rückertpforte trug Herr Derleder, einer der beiden sehr engagierten Führer des Arbeitskreises „Friederich Rückert“, selbst ein Gedicht vor.




Ansonsten zitierte ein „Rückertjunge“, wie hier an der Alten Schule, Verse und Texte Friedrich Rückerts.




Als Genuss der Poesie und der Philosophie empfanden viele von uns die kurzweiligen Rückertsprüche.




Dankbar verabschiedeten wir uns mit der Übergabe von Harmoniewein und einem kleinen Münzbeutel für den „Rückertjungen“ Amelie Derleder.


III. Wasserschloss Kleinbardorf



Das Wasserschloss Kleinbardorf ist eine ehemalige Zollburg der Grafen von Henneberg, wie die Fahne am Schlosseingang zeigt.






In der Zehntscheune des Wasserschlosses begrüßte uns Herr Dr. H. Joachim Hofer mit erquickenden Getränken und Sitzgelegenheiten für eine erholsame Pause.




Die anschließende Führung umfasste einerseits die Wiesen und Ufer am Flüsschen Barget und



andererseits die Schlösscheninsel bestückt mit unterschiedlichen Skulpturen und Plastiken zeitgenössischer Künstler, darunter auch der Schlossherr selbst.




Als Zeichen unserer Freude und Dankbarkeit über die gelungene Präsentation moderner Kunst im Ambiente von Natur und Historie überreichten wir Herrn Dr. Hofer zum Abschluss unseres Besuches einen kleinen Vorrat Harmoniewein.

   
20. – 23. Juni 2013   Sommerfahrt
"Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino"
   


Europaregion Tirol: Spannende Historie mit bayerieschem Bezug, traumhafte kulturelle und Landschaftliche Höhepunkte von Kufstein bis zum Reschenpass, von der Insbrucker Nordkette bis in das sonneverwöhnte Meran und delikate Köstlichkeiten der Österreichischen und italienischen Küche!

























































































































































   
19. Juni 2013   Hohe Ehre für Georg Kreiner
   


Mit dem Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer für besondere Verdienste im Ehrenamt ist der langjährige Vorsitzende des Gesellschaftsvereins Harmonie, Georg Kreiner, am Dienstag im Rathaus ausgezeichnet worden.

Hier können Sie den kompletten Artikel aus der Mainpost lesen!





   
5. Mai 2013   Ausflugsfahrt nach Schloss Büchold
    Die diesjährige Arnsteiner Landpartie führte uns bei herrlichem Frühlingswetter nach Büchold. In ihrem auf den Grundmauern des alten Schlosses neuerrichteten Anwesen, erwarteten uns Brauerei-Chefin Dr. Susan Schubert und ihr Gemahl, Brigadegeneral a.D. Henning Glawatz. Nach einem Begrüßungstrunk mit frisch gezapftem „ Herzog-von-Franken“ – Pils ging es auf historische Entdeckungstour.
Unter fachkundiger Führung des Hausherrn wurden uns die bewegten und spannenden Zeitläufe des Bücholder Schlosses näher gebracht. Mit Staunen und wachsender Begeisterung folgten wir ihm auf den Stationen durchs Museum, um das Schloss und über den Wall, bis uns der laute Ruf seiner Gattin „Henning mach‘ Schluss, wir wollen essen!“ erreichte. Das süffige Bier mundete den über 50 Teilnehmern zum fränkisch-deftigen Spezialitätenbuffet ebenso wie der Harmonie-Silvaner. Als Vorsitzender Georg Kreiner und Organisator Detlef Sieverdingbeck gebeten wurden, sich ins „Ehrenbuch“ des Schlosses einzutragen, war allen klar, „des woar schee un mer kummet wieder!“


























































































   
2. Mai 2013   Einweihung der Baumrutsche am Waldspielplatz
   
































   
20. April 2013   Frühlingsfahrt in die Wetterau
   


Dieses Jahr fuhren wir in einem vollbesetzten Bus dem Frühling in die Wetterau entgegen. Im bezaubernden Städtchen Büdingen bewunderten wir den vollständig erhaltenen mittelalterlichen Mauerring und die pittoresken Gässchen und Häuser und ließen uns von zwei „Kräuterweibern“ über allerlei Heilmittel und Alltag von vor 600 Jahren kurzweilig und mit einem Augenzwinkern aufklären. Den gelungenen Abschluss dort bildete ein deftiges und leckeres Buffet mit oberhessischen Spezialitäten. So gestärkt erlebten wir einen weiteren Aspekt der Kulturlandschaft Wetterau, die Bäderstadt Bad Nauheim: von Jugendstil über Elvis Presley bis hin zu Fachwerk ist hier alles geboten. Abgerundet wurde das Erlebnis durch die eine oder andere Sahnetorte. Auf dem Heimweg verließen wir die fruchtbare Wetterau in Richtung Osten und machten Rast im Spessart. Dort bildete das Abendessen im Flörsbacher Hof einen perfekten Abschluss für einen erlebnisreichen und kurzweiligen Tag.








































































   
18. März 2013   Mitgliederversammlung 2013
   


Der neue Harmonie-Vorstand




von links:
German Cramer (Beauftragter für den Förderkreis),
Holger Bothe (2. stellv. Vorsitzender),
Georg Kreiner (Vorsitzender),
Dr. med. Jürgen Ramming (1. stellv. Vorsitzender),
Dr. rer. pol. Frank Wunderlich (Schatzmeister),
Christof Cramer (Schriftführer)


Ehrung Frau Humer - 50 Jahre Harmonie








Die Versammlung




















Verabschiedung von verdienten Vorstands- und Beiratsmitgliedern











































Der Hausherr Pfarrer Matthias Weigart stellte die Fachakademie vor.



   
28. Feb. 2013   Kino-Nachmittag im KuK
   
Nur für die Harmonie öffnet das KuK-Filmtheater seinen Saal, mit dem Publikumsliebling "Ziemlich beste Freunde"
   
03. Feb. 2013   Schweinfurter Schlachtschüssel
   
In Hausen in der Brauerei Martin zelebrierten wir wieder das Schweinfurter Nationalgericht






















































































   
28. Jan. 2013   Harmonieball 2013 Benefizveranstaltung
   
Zum Tanz spielt die Party Dance Band






























































































































   
20. Jan. 2013   Besuch der Prunksitzung "Schwarze Elf"
   


Am Sonntag, 20. Januar 2013 folgten 46 Harmonieler der diesjährigen Einladung der Kolping-Familie zur

Prunksitzung der „Schwarzen Elf“ in die ausverkaufte Stadthalle.

Das kurzweilige Programm, das in Ausschnitten vom Bayerischen Fernsehen ausgestrahlt wurde, fand bei nahezu 600 Besuchern großen Anklang.

Gesellschaftspräsident P a u l würdigte in seiner Eröffnungsrede die Treue der „Gesellschaft Harmonie“, die seit 16 Jahren alljährlich circa 50 Tickets reservierte.

Bei der Überreichung des diesjährigen Gesellschaftordens an die Ehrengäste:

Heimatpfleger Hennig, Dekan Fries, Landtagspräsidentin Barbara Stamm,

Pfarrer Breitenbach und Bischof Hofmann, Würzburg,

wurden auch die Verdienste der „Harmonie“ um die Institutionen der Stadt Schweinfurt und ihrer Bürger – sowohl auf kulturellem als auch sozialem Gebiet besonders hervorgehoben.