Die Harmonie und die Fotokunst – Gunter Sachs – Kamerakunst.

Veranstaltung abgelaufen

Wann: 25. April 2019

Mit 75 Teilnehmern war diese erste Veranstaltung im Amtsjahr des neuen Vorsitzenden, Dr. Christian Schneider, voll ausgebucht.

Ausdrücklicher Dank gilt Andrea Brandl M.A., Leiterin Kunsthalle Schweinfurt, und ihrem Team für die Idee zu dieser fabelhaften Ausstellung und für die hervorragende Führung durch die Höhepunkte der insgesamt 170 Exponate. Dabei erschloss sich uns die Welt des Kunstsammlers und Fotografen Gunter Sachs. Er arbeitete ab 1972 professionell als Fotograf, 1973 sorgte er für Aufsehen mit der ersten Aktaufnahme in der französischen Vogue. Internationale Anerkennung erlangte er 1974 mit einer Sonderschau auf der Fachmesse Photokina, für die er auch das offizielle Ausstellungsplakat gestaltete. 1976 wurde er mit dem Leica-Preis ausgezeichnet. An den ‚Deutschen Fototagen‘ und der Photokina erhielt er 1994 für „Die Farbe Weiss“ und 1995 für „Die Farbe Rot“ erste Preise. Der Schwerpunkt seiner Fotografie sind surreale Akt- und Landschaftsaufnahmen und seine Bilder wurden bereits in über 40 internationalen Ausstellungen gezeigt.

Die Resonanz nach der Führung durch die Ausstellung war durchweg pure Begeisterung!